Samstag, 28. September 2013

....heute bei Fräulein Bernstein's "Näh- und Werkelgeschichten"...


Buchstabe "K" - Krimskramstäschchen im maritimen Stil

Oh ihr Lieben, das hat vielleicht gedauert, aber: Es hat sich gelohnt! Schon lange wollte ich ein Täschchen im maritimen Stil nähen. Heute war es endlich soweit.

Alles in allem hat das Nähen des Täschchens mit Vorbereitung Vorbereitung, Nähen und Bearbeiten der Kleinigkeiten fast den ganzen Nachmittag gedauert. Für so eine kleine Tasche ein großes Stück Arbeit. :O *lach*

Doch ich bin schon ein bisschen stolz und freue mich nun riesig, euch mein Krimskramstäschchen präsentieren zu können...ohne Kellerfalten dieses Mal ;), dafür aber mit anderen kleinen Besonderheiten, zum Beispiel Einnähungen am Boden für einen festeren Stand.


Das Schwierigste war eigentlich die Stoffauswahl. Als die dann erstmal feststand, bestand die nächste Herausforderung darin, aus den einzelnen Stoffteilen das große Ganze zusammenzunähen. Da musste ich das eine oder andere Mal wirklich tüfteln und mein Vorstellungsvermögen anstengen, dass der Stoffabschnitt am Ende so aussieht, wie er aussehen soll. Für die eine oder andere Näherin ist das bestimmt mittlerweile eine Kleinigkeit oder Routine, für mich - weil zum ersten Mal in dieser Form - schon eine kleine Leistung. Die Anstrengung war am Ende auch gar nicht so groß und es hat Spaß gemacht zu sehen wie das Werk Gestalt annimmt! Juhu.


Die Anleitung zu dem Täschchen habe ich aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht". Es ist das Modell Viktoria, allerdings habe ich nicht die Schnittvorlage aus dem Buch genommen, sondern anhand dieser eine eigene Schablone mit meinen Wunschmaßen erstellt.

Anders als bei den Kosmetiktäschchen mit Kellerfalten, bei denen laut Anleitung die jeweiligen Vorder- und Rückseiten des Ober- und Futterstoffs zusammengenäht werden, war in dieser Vorlage ein Stoffbruch vorgesehen. Außerdem wird in dem Buch noch eine andere Technik des Einnähens von Reißverschlüssen gezeigt, die ich so noch nicht kannte und mit ausprobiert habe. Hat man den Bogen raus, ist dann auch gar nicht so schwer.


Und nun bin ich gespannt, wie euch das Täschchen gefällt.
Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche euch einen schönen Restsamstag.

Bis bald, Eure Bianca.

Kommentare:

  1. Sehr, sehr hübsch, Dein Vorstellungsvermögen hat nicht versagt :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Morgen Bianca!
    Die Tasche ist der Hammer! Gefällt mir sehr gut. Die Stoffauswahl ist dir wirklich gelungen.
    Man muss bedenken du nähst ja noch nicht so lange - super.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bianca,
    das Täschlein ist Dir super gelungen!
    Bzgl. der rosa Schälchen hab ich auf meinem Blog die Antwort unter Deinen Kommi geschrieben.
    Hab ein schönes Wochenende und sei lieb gegrüßt von
    Linchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...