Dienstag, 26. April 2016

Probenähen #2 - Geldbörse Anea

Halli hallo und einen wunderschönen Abend ihr Lieben,

heute geht es bei mir um Geld. Und zwar die Aufbewahrung dafür. 
Mit Portemonnaies ist das ja so eine Sache. Einerseits sollen sie möglichst all das Wichtige an Dokumenten und Karten fassen, was wir so täglich mit uns herumtragen: Führerschein, Personalausweis, Geld- und Kreditkarten, Mitgliedskarte im Fitnessstudio, Abokarte der örtlichen Verkehrsbetriebe, diverse Bonuskarten, und, und, und. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Ach ja, und natürlich das Geld, in Scheinen und nicht zu vergessen, die Münzen. Andererseits sollte das Portemonnaie gleichzeitig möglichst platzsparend und natürlich handlich sein.

Mir fällt es immer schwer, eine schöne Geldbörse zu finden, die mein Kartensammelsorium umfasst, ein ordentliches Reißverschlussfach für das Kleingeld besitzt und dann auch noch hübsch aussieht. Doch ich brauchte unbedingt mal wieder ein Portemonnaie, fand aber keines und meine Motivation war im Keller. 

Da kam der Aufruf von Julia vom Kreativlabor Berlin genau richtig. Denn sie suchte mal wieder Probenäherinnen. Dieses Mal für eine Geldbörse. Und mit der "Anea" hat Julia ein absolut tolles eBook entwickelt, das genau meinen Geschmack trifft. Also gar nicht lang gefackelt und beworben...und ich hatte Glück :O)


Die Stoffauswahl stand dann auch schnell fest. Zurzeit mag ich hellblau total gern und es sollte schön bunt werden. Und ich wollte mit verschiedenen Stoffen experimentieren. :)
Das Zuschneiden des Musters und das Nähen gingen dann auch total fix. 

 Eine Herausforderung war allerdings das Schrägband. Das hat mich einige Nerven gekostet, hihi. Leider hatte ich doch kein Vlieseline in der passenden Stärke da, deshalb wurde es eine Stärke höher. Dadurch wurden die Stofflagen allerdings etwas zu dick für das Schrägband. Ein bisschen sieht man das auch auf dem unteren Bild :D Zweimal habe ich die Naht wieder aufgetrennt, weil ich nicht alle Lagen erwischt hatte, bis es dann passte...nun ja, nicht perfekt, aber auch nicht ganz so schlimm :)
Ihre Feuertaufe hat meine "Anea" bereits bestanden, sie begleitet mich nun seit gestern durch den Alltag. :)  Das fertige eBook "Anea" von Kreativlabor Berlin gibt es ab sofort in ihren Shops bei Dawanda und Makerist.

Die tollen Werke der anderen Probenäherinnen könnt ihr auf Julia's Blog bewundern.

Und nun wünsche ich euch einen schönen Abend und eine schöne Woche. Macht es gut und bleibt kreativ, eure

Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    ich finde die kleinen Unebenheiten gar nicht schlimm. Deine Stoffauswahl und das fertige Teil gefallen mir gnadenlos gut.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bianca,
    die Stoffauswahl ist der Hammer, trifft total meinen Geschmack, und das fertige Portemonnaie ist wirklich ausgesprochen schön. Kann mir vorstellen, dass du bestimmt oft darauf angesprochen wirst. Ein tolles Werk und auch noch nützlich ;)
    LG Moni aka Minkamo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bianca,
    die Stoffe sind ja wunderschön, das ist ein richtig tolles Sommerportemonnaie.
    Und ich freue mich, dass Du beim Wichteln wieder mitmachen möchtest.
    Warte schon auf Deine Mail.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. HAAALÖLLEEE
    mei mir gfalln de GELDTASCHERLN volle guat
    i glab i muas ma da ah no eins zualegn,,,freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE beim TILDA WANDERPAKET
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...