Mittwoch, 19. Oktober 2016

Gaming und Nerdkram - Nachlese auf die GamesCom 2016

Hallo ihr Lieben,

lange habe ich nicht mehr von mir lesen lassen. Und das tut mir sehr leid. Immer wieder saß ich wie vor dem berühmten weißen Blatt Papier an meinem Blog und wollte euch gern schreiben. Doch irgendwie fiel mir nichts ein. Dann habe ich einen Eintrag verfasst und heute sehe ich, dass ich diesen ja gar nicht mehr veröffentlicht habe. Das möchte ich gern nachholen, auch wenn es ist schon ein paar Monate her ist, genauer gesagt 2 Monate und das sogar fast auf den Tag :D 

Heute möchte ich von meinem Besuch bei der GamesCom berichten, bzw. von meinen ersten Cosplay-Erfahrungen dazu. 


Vom 17.08. bis zum 21.08. fand in Köln die alljährliche (europaweit größte ?!) Computerspielmesse statt. Für mich war es mein erster Besuch. Eine Freundin, die ich im Januar bei der Dreamhack traf (eine sozusagen riesengroße LANparty und eSport-Turnier, zu dem sich Leute treffen und bestimmte Computerspiele zum Teil auch professionell spielen), wollte unbedingt hin und da ich das Ereignis auch gern erleben wollte, haben wir uns im Frühvorverkauf Karten, darauf bald eine Unterkunft besorgt und dann war es soweit:)

Hier ein paar Eindrücke:

1. Tag Die Sonne scheint vom wolkenlosen Himmel. Das versprach warm zu werden. Ein toller Auftakt.




Zunächst hieß es: Erst einmal einen Überblick verschaffen, was es denn überhaupt alles schönes gibt und wohin man unbedingt muss.
Unter anderem wurde das neueste Civ vorgestellt. Gern hätte ich es angetestet, doch die Schlange war nahezu immer unglaublich lang, da waren andere Spiele / Orte / Veranstaltungen einfach wichtiger, als die ganze Zeit nur mit Warten zu verbringen...zum Beispiel in der Blizzard-Halle, wo ich die Gelegenheit bekam erstens ein paar Heroes of the Storm-Helden zu bestaunen, und Overwatch anzuspielen. Das war sehr cool.



 Heroes of the Storm-Helden Lost Vikings...wunderbar!:)


Virtual Reality durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen. Hier beim Auto/ Formel1-Car-Rennen ;) Wirklich schöne Erfahrung.

Mein persönliches Highlight am Sonntag: Tommy Krappweis und Bina Bianca zu begegnen!:) "Nur ganz schnell, wir sind eigentlich auf dem Weg zum nächsten Termin" :> Haaach, ich freue mich, dass die zwei sich dann doch einen kleinen Augenblick Zeit für ein Fan-Foto genommen haben - eines meiner ganz persönlichen Highlights!:)
Auf den Messen sieht man auch immer wieder viele Menschen, die sich wir Helden / Figuren aus Computerspielen kleiden, sie also cosplayen. Für mich stand schnell fest, dass ich auch so etwas machen möchte. Wenn man denn schon mal die Gelegenheit hat :)

Ich spiele selbst sehr gern Computerspiele. Aktuell sind es zwei: das eine ist Heroes of the Storm, stammt von einem der weltweit größten und bekannten Spielhersteller Blizzard (vielen sagt vielleicht Word of Warcraft etwas). Hier spielt man 5 gegen 5 online gegen andere Menschen oder gegen Computer-KI mit dem Ziel die gegnerische Base einzunehmen.


Mein zweites aktuelles und wahrscheinlich always and forever - Lieblingsspiel ist Witcher 3, dritter Teil einer Spielreihe. Dieses wurde von einem polnischen Spieldesignerteam CD Projekt Red entwickelt. Dabei läuft man durch eine riesengroße offene Welt ( d.h. ohne vorgegebene Wege) und erfüllt Hexeraufträge. Das Spiel basiert auf der Romanreiche "Der Hexer Geralt" von Andrzej Sapkowski. 


Eine der weiblichen Hauptfiguren heißt Cirilla. Sie habe ich mir als Cosplay ausgesucht. Die Idee kam mir ziemlich schnell als ich meinen Kleiderschrank nach passenden Sachen als Grundlage für ein Cosplay durchstöbert habe. Ich wollte nämlich möglichst wenig neu kaufen, sondern schon mit vorhandenen Materialien arbeiten. Schnell wurde ich fündig. Eine braune Hose und gut, wenn auch nicht beige, eine weiße Bluse habe ich schon in der Ausstattung, außerdem viele braune Ledergürtel.

Am meisten Kopfzerbrechen bereitete mir der besondere Gürtel. Dafür habe ich zunächst das Internet nach Vorlagen und Erfahrungsberichten durchforstet. Nach einigen Überlegungen und Recherchen über das geeignetste Material ( nicht so schwer und sperrig, dabei auch möglichst nicht so teuer und gut für erste Versuche da wirklich Null Erfahrung/ Fimo, Worbla oder doch was anderes?!) fand ich ganz durch Zufall die Lösung: Salzteig:> das hat wunderbar funktioniert:

Unbedingt zu Ciris Kleidung gehören natürlich die Handschuhe. Diese waren recht schnell erledigt. Den Grund - Velourslederhandschuhe - wurden gekauft, die helleren Teile aus einem alten Rock, den ich noch im Schrank hatte gefertigt. Der Stoff ist jedoch sehr dünn, und damit dieser dann nicht herunterhängt, musste eine Verstärkung her. Doch womit? So ein stabiles Vlies hatte ich nicht zur Hand. Also kurzerhand den Versuch gewagt und die vorher zurechtgeschnittene Pappschablone ( Danke an die Dessertmacher;)) mit dem gleichen Stoff be- und von innen an die Außenstofflange angeklebt. Hier eine ganz besondere Erfahrung: Ich fand meinen Textilkleber nicht, also habe ich einfach herkömmlichen Klebestift verwendet. Dieser klebt sonst nur schwer - so ein Billigteil >:O - aber witzigerweise klebte der Velourslederstoff großartig. *kratzt sich am Kopf* Auf jeden Fall interessant. 
Als nächstes die Oberarmbänder. Hier habe ich mir Armbänder bestellt. Leider waren diese jedoch für den Oberarm zu kurz. Nachdem ich sie frustriert schon wieder zurück schicken wollte, fiel mir ein, dass ich sie ja auch verlängern könnte. Gedacht, getan und in der Gürtelbox gekramt, einen passenden Gürtel genommen und geteilt, mit einer Lochzange entsprechende Ösenöffnungen eingestanzt und mit Ösen versehen. Zusätzlich sind die schmalen hellbraunen Bänder mit Heißkleber an das dunkelbraune Basisarmband befestigt:)
Das Basteln des Kostüms hat einfach mega Spaß gemacht. Gern hätte ich noch das Schwert angefertigt, aber (leider, doch natürlich auch verständlich) waren aus gegebenen Anlass sämtliche Waffennachbildungen verboten. Ausnahme: Engagierte, bestellte Cosplayer, die ihre Waffennachbildungen bereits zuvor zum Veranstalter schicken mussten und diese auch nicht vom Gelände oder aus den Hallen rausnehmen durften.

Die Messe selbst war ebenfalls ein riesengroßer Spaß und ich könnte noch um einiges weiter schwärmen, doch dieser kleine feine Eindruck soll es erst mal gewesen sein. Ich freue mich schon auf die nächste (Gelegenheit). :) 
Und wer es mit dem Lesen bis hierher geschafft hat, dem möchte ich noch sagen, dass ich nach dieser eigenen tollen Kostümerfahrung nur jeden, der auch so eine Idee hat: Setz es um!:) Es macht so viel Spaß zu experimentieren, und auszuprobieren. Nicht lange grübeln, ob es am Ende klappt. Versuch macht klug :) Und insgeheim habe ich auch schon ein neues Projekt. Das ist allerdings eine etwas größere Herausforderung als die Fertigung des Accessoires für mein Ciri-Kostüm. ;o)

Zum Abschluss noch eine kleine Collage mit ein paar weiteren Bildern.

Bis die Tage dann wieder mit Berichten über handgearbeitetes Dies und Das.

Seid lieb gegrüßt und fühlt euch gedrückt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...